Militärgelände bei Tannheim verhindert! Herzlichen Glückwunsch!

Ich gratuliere der Bevölkerung vor Ort und insbesondere der Nachsorgeklinik Tannheim dazu, dass die Pläne für einen Standortübungsplatz bei Tannheim jetzt endgültig in den Papierkorb wandern! Der vielfältige, breite und kreative Protest hat sich ausgezahlt. Mein Dank gilt allen, die sich gegen das Militärgelände eingesetzt haben. Dass es innerhalb von so kurzer Zeit gelungen ist, die Bundeswehr zum Rückzug aus dem Brigachtal zu bewegen, ist ein positives Zeichen, das optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

 

Allerdings sollten wir wachsam bleiben: Dass das Problem noch nicht endgültig gelöst ist, zeigt die Andeutung, dass es die Bundeswehr nach der Wahl ein paar Kilometer weiter versuchen könnte. Doch auch dort hätte sie mit unserem entschiedenen Widerstand zu rechnen.

Die LINKE: Kein Militärflugplatz in Haiterbach

Der Schwarzwälder Bote berichtet über die Diskussionsrunde von Tobias Pflüger mit der Bürgerinitiative Jettingen über den geplanten Militärflugplatz in Haiterbach.

[…] Auf zwei schriftliche Anfragen zum Umweltverträglichkeitsgutachten habe man zur Antwort erhalten, dass dies möglicherweise gar nicht notwendig sei, was laut Pflüger ungewöhnlich ist. Es laufe aber wohl darauf hinaus, dass doch eins erstellt werde.

„Wir werden weiter dran bleiben“, sagte Pflüger die Fortsetzung der Arbeit zu. Es müsse weiter politisch Druck ausgeübt werden, zumal die Parteien in der Landesregierung für dieses Projekt seien. Für ihn sei das Thema persönlich wichtig. Die Region müsse von solchen militärischen Geschichten verschont werden, so Pflüger. […]

Aus: Schwarzwälder Bote, 05.03.2021