junge Welt: Rüsten für den Drohnenkrieg

„Während drinnen die Ausschüsse tagten, demonstrierte eine Handvoll Kriegsgegner am Mittwoch mittag vor dem Deutschen Bundestag. Mit der Entscheidung sei der Weg für den Einsatz von Kampfdrohnen frei, sagte Tobias Pflüger, verteidigungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion von Die Linke, der die Kundgebung besuchte. Das einzige, was in der aktuellen Beschaffungsvorlage bislang fehle, sei die Munition. Welchen Weg die Bundesregierung bestreite, sei aber »völlig klar«.“

„junge Welt: Rüsten für den Drohnenkrieg“ weiterlesen

Badische Zeitung: „Können wir uns nicht auf Sacharbeit konzentrieren?“

Vor dem Bundesparteitag der LINKEN in Leipzig hat mich die Badische Zeitung interviewt. Ich finde DIE LINKE hat in den Monaten seit der Bundestagswahl auch eine sehr positive Entwicklung genommen: tausende, vor Allem junge Menschen sind in die Partei eingetreten und wollen mit uns etwas gegen den Rechtstrend, die Militarisierung der Politik und für soziale Gerechtigkeit tun. Mit eben dieser LINKEN möchte ich diese Kämpfe auch in Zukunft weiterführen und weiterentwickeln.

Hier gibt es das Interview

welt.de: „Von der Leyen gibt 1,5-Prozent-Ziel für Verteidigungausgaben bis 2025 aus“

welt.de zitiert mich im Zusammenhang mit der gestrigen Rede der Bundeskanzlerin und der Vertidigungsministerin bei der Bundeswehrtagung 2018 in Berlin:

Der verteidigungspolitische Sprecher der Linken, Tobias Pflüger, kritisierte Merkel, die „voll auf die Bundeswehr“ setze. Das werde sehr viel Geld kosten. Seine Partei sehe hier keine „Sicherheitspolitik“, sondern eine „erhebliche Aufrüstung auf allen Eben, eine Unsicherheitspolitik“.

Den gesamten Artikel finden Sie hier!

Badische Zeitung: „Es braucht die Akzeptanz vor Ort“

Die Menschen in Gundelfingen (und an vielen anderen Orten entlang der Rheintalbahn) brauchen Schutz vor dem Lärm des Zugverkehrs. Bei der Podiumsdiskussion des Vereins „Atokk“, habe ich deutlich gemacht, dass es eine gemeinsame Anstrengung der südbadischen Abgeordneten für eine schnelle Lösung braucht. Hier können Sie den gesamten Bericht der Badischen Zeitung nachlesen.