Abgebrochener Heimatschutz

[…] Jetzt wurde bekannt, dass das Angebot von der Zielgruppe – „junge Menschen mit Interesse an einem einjährigen Dienst in der Bundeswehr zum Wohle Deutschlands und zum Schutz der Heimat“ (so das Verteidigungsministerium) – offenbar doch nicht so angenommen wird, wie von der Bundeswehr erhofft.

Der Bundestagsabgeordnete Tobias Pflüger (Die Linke) wollte von der Bundesregierung wissen, wie viele Kandidaten den freiwilligen Wehrdienst im Heimatschutz – Projekt „Dein Jahr für Deutschland“ – aktuell bereits abgebrochen und wie viele ihren Dienst bislang fortgesetzt haben. Am 7. Juni teilte der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Thomas Silberhorn auf die Schriftliche Frage Pflügers mit: „Mit Stand vom 2. Juni 2021 haben 63 Freiwillig Wehrdienstleistende im Heimatschutz den Dienst abgebrochen, 235 setzen ihren Dienst weiterhin fort.“ […]

Aus: bundeswehr-journal, 28.06.2021