Zum Anschlag in Mali

Wir sind erschüttert, dass es zu einem Anschlag gegen Bundeswehrsoldat:innen in Mali gekommen ist und sind in Gedanken bei den Verletzten und ihren Angehörigen. DIE LINKE hat gefordert, dass der Einsatz in Mali nicht ausgeweitet sondern beendet wird. Wir haben immer wieder darauf verwiesen, dass die Situation vor Ort immer problematischer wird und eine Stationierung der Bundeswehr gefährlich und falsch ist.

Angesichts des schlimmen Anschlags zeigt sich, dass unsere Einschätzung offensichtlich nicht falsch war und ist.