Friedenspolitische Grundsätze verteidigen – Tobias Pflüger auf Listenplatz 4 der Landesliste DIE LINKE BaWü zur Bundestagswahl!

Wir, mehrere Einzelpersonen aus der Friedensbewegung, unterstützen den Friedensaktivisten Tobias Pflüger und wollen ihn auch nach der nächsten Wahl weiter im Bundestag sehen. Bewegung gehört ins Parlament! Gerade jetzt, wo versucht wird, die friedenspolitischen Grundsätze der Partei DIE LINKE. aufzuweichen, ist diese Stimme für Frieden und gegen Militär in der Bundestagsfraktion unverzichtbar.

Tobias Pflüger hat sich immer wieder gegen verschiedenste Aufrüstungsprojekte der Bundesregierung gestellt: Er hat nicht nur maßgeblichen Anteil daran, dass die Bewaffnung der Heron-TP-Drohne verhindert wurde, sondern stellt sich auch hier in Baden-Württemberg gegen Aufrüstung und Krieg.

Ein Beispiel ist der geplante Militärflugplatz für Spezialkräfte bei Haiterbach, gegen das Tobias Pflüger Seite an Seite mit der Bewegung vor Ort kämpft. Die Bundesregierung gerät hier zunehmend unter Druck, doch das neue Militärgelände ist noch nicht vom Tisch.

Ein anderes Beispiel ist die Aufklärung rechter Netzwerke im Kommando Spezialkräfte (KSK) in Calw. Dort wurde massenhaft Munition entwendet und wanderte zum Teil in die Waffendepots rechter Prepper. Nach jahrelanger Aufklärungsarbeit erreichte Tobias Pflüger mit der Auflösung der 2. Kompanie des KSK zumindest einen Teilerfolg. Dennoch bleibt noch einiges aufzuklären und wir brauchen ihn im Bundestag, um letztlich die vollständige Auflösung dieser Eliteeinheit zu erwirken.

Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass Tobias Pflüger auf Platz 4 der Landesliste Baden-Württemberg der Partei DIE LINKE. gewählt wird.

Liste der 36 Erstunterzeichner*innen:

(Name /Wohnort / Aktiv in der Friedensgruppe -Initiative)

  • Michaela Amann-Scherrer, Nendeln (Lichtenstein) / Internationaler Friedensweg Bodensee
  • Cornelia Bergmann / Stuttgart Friedenstreff Stuttgart-Nord
  • Wilhelm Bergmann / Stuttgart Friedenstreff Stuttgart-Nord
  • Roland Blach / Marbach Landesgeschäftsführer DFG-VK BaWü
  • Detlef Boehnert / Uhldingen-Mühlhofen VVN-BdA Ravensburg/Oberschwaben
  • Ralf Chevalier / Stuttgart Friedenstreff Stuttgart-Nord
  • Jochen Dürr / Schwäbisch Hall Ver.di
  • Karl Flohr / Geislingen Friedensforum
  • Lucas Gollent / Rielasingen-Woblingen LAG Frieden BaWü
  • Manfred Groll / Gerlingen
  • Renate Groll / Gerlingen
  • Annette Groth ex-MdB DIE LINKE
  • Gottfried Gruner / Ebhausen Aktivist Kreis Calw
  • Joachim Guilliard / Heidelberg Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg
  • Thomas Haschke / Stuttgart DFG-VK Stuttgart
  • Christa Hourani / Stuttgart Zukunftsforum Stuttgart Gewerkschaften
  • Matthias Kehrer / Stuttgart Friedenstreff Bad Cannstatt
  • Claus Kittsteiner / Uhlingen-Mühlhofen Friedensregion Bodensee e.V. / Keine Waffen vom Bodensee e.V
  • Günther Klein
  • Martina Knappert-Hiese / Kressbronn a. B. Referentin Friedensregion Bodensee e.V
  • Dieter Lachenmayer / Stuttgart Friedensnetz BaWü, VVN-BdA BaWü
  • Claudia Lindholz / Stuttgart
  • Stefan Michel / Karlsruhe Friedensbündnis Karlsruhe
  • Günter Rath / Stuttgart Mitglied DIE LINKE
  • Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Retterath / Kenzingen
  • Wiltrud Rüsch-Metzler pax christi
  • Prof. Dr. Werner Ruf /Edermuende
  • Rainer Schmid / Aalen Aalener Friedensbündnis
  • Ulrike Schubert / Freiburg Freiburg-VVN-BdA
  • Michael Schulze von Glaßer / Kassel politischer Geschäftsführer DFG-VK
  • Dr. Andreas Seifert / Bonn Informationsstelle Militarisierung
  • Harald Stickl / Stuttgart DFG-VK Gruppe Stuttgart
  • Udo Sürer / Lindau Keine Waffen vom Bodensee e.V.
  • Jürgen Wagner / Tübingen Informationsstelle Militarisierung
  • Ursula Wahlert / Bodenseekreis DIE LINKE Bodenseekreis
  • Daniel Weitbrecht / Tübingen Informationsstelle Militarisierung