Umgang mit Munition ist ein strukturelles Problem

[…] Mit der „Aktion Fundmunition“, also der Rückgabe geklauter Munition, Kampf- und Sprengmitteln wollte das KSK das geklaute Waffenmaterial wiederbekommen. Aber bloß nicht zu tief schürfen, wie das überhaupt passieren konnte. Dann flog die fragwürdige Aktion auf, und nun stolperte das KSK von einem Skandal zum nächsten. […] Radio Z sprach dazu mit Tobias Pflüger: