Schriftliche Frage zur FCAS-Zukunft

Frage von Tobias Pflüger an die Bundesregierung: Welche nationalen Entscheidungen zur Realisierung des „Future Combat Air System“ bzw. seiner einzelnen Komponenten (Flugzeug, Antrieb, Drohnenschwärme, Gefechts-Cloud, TarnkappenTechnologie, Sensoren, Kohärenz des Systems) sollen aus Sicht der Bundesregierung in diesem Jahr getroffen werden, und welche Termine für eine Befassung des Deutschen Bundestages visiert die Bundesregierung hierzu an (bitte insbesondere auf die vom Handelsblatt am 8. Marz 2021 angekündigte „FCAS-Vorlage für Haushaltsausschuss in den nächsten zwei Wochen“ eingehen, vgl. „Rüstungskonzerne Airbus und Dassault bemühen sich um Rettung von MegaProjekt“)?

Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Silberhorn vom 19. März 2021:

Angestrebt ist eine Parlamentsvorlage noch im ersten Halbjahr 2021, in der die Anteile beschrieben sein werden, die zu den in einem Zeitraum bis zum Jahr 2027 avisierten trinationalen Arbeiten im Rahmen des Projekts Next Generation Weapon System (NGWS) in einem Future Combat Air System gehören. Absicht dieser Vorlage ist die Verstetigung der Kooperation zwischen Deutschland, Frankreich und Spanien bis zum Zeitpunkt einer Entscheidung über das Design und die Entwicklung des NGWS.

Damit verknüpft wird über die national beizustellenden Anteile zur Unterstützung dieser trinationalen Arbeiten zu entscheiden sein.

Quelle: https://dserver.bundestag.de/btd/19/277/1927704.pdf