KSK: Rücktritt unvermeidlich

[…] NDR und WDR hatten berichtet, dass Soldaten der Eliteeinheit unterschlagene Munition im Frühjahr 2020 straffrei hatten zurückgeben und in aufgestellte Boxen am KSK-Standort Calw hätten deponieren können: „Sollte der KSK-Kommandeur für diese Munitions-Rückgabe-Amnestie verantwortlich sein, ist nicht mehr nur er nicht mehr haltbar und muss zurücktreten“, sagt jetzt der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, Tobias Pflüger. […]

Aus: BR24, 22.02.2021