Linke setzt Affäre um Waffenamnestie auf die Tagesordnung

[…] Neue Details zu der Affäre werden spätestens am Mittwoch erwartet. Die Linksfraktion im Bundestag hat das Thema auf die Tagesordnung des Verteidigungsausschusses setzen lassen. Tobias Pflüger, stellvertretender Parteivorsitzender der Partei Die LINKE und Mitglied im Ausschuss erwartet spätestens dann Antworten, wer die „Amnestie“ angeordnet und genehmigt habe. „Sollte dies tatsächlich der Kommandeur des Kommando Spezialkräfte (KSK), Kreitmayr, gewesen sein, ist nicht nur er nicht mehr haltbar“, so Pflüger. Kramp-Karrenbauer müsse den Vorgang aufklären und Konsequenzen präsentieren.  […]

Aus: Tagesschau, 21.02.2021