Von Corona überdeckt: Entscheidung für Drohnenbewaffnung

[…] Der Übergang von höherer Sicherheit zu einem exterritorialem Angriff und damit zu einer Souveränitätsverletzung die völkerrechtlich nicht gedeckt ist, ist kaum definierbar. „Die Anschaffung von bewaffneten Drohnen ist die Öffnung der Büchse der Pandora“, sagte der Linken-Abgeordnete Tobias Pflüger. Bei einer späteren Nutzung der Kampfdrohnen werde sich das Ministerium für seine [eigene] heutige Argumentation nicht mehr interessieren. […]

Aus: Blog der Republik, 15.12.2020