Schriftliche Frage zum deutsch-französischen Kampfflugzeug FCAS

Frage von Tobias Pflüger an die Bundesregierung: Inwiefern plant die Bundesregierung, das deutsch-französische Kampfflugzeug im Rahmen von PESCO zu entwickeln, und inwiefern ist es geplant, dafür Gelder aus dem „Europäischen Programm zur industriellen Entwicklung im Verteidigungsbereich“ zu entnehmen?

Antwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Silberhorn vom 14. Mai 2018:

Die Übereinkunft des Deutsch-Französischen Sicherheits- und Verteidigungsrates vom 13. Juli 2017, ein künftiges Kampfflugzeug gemeinsam zu entwickeln, um langfristig die aktuellen Kampfflugzeugflotten zu ersetzen, befindet sich in einer sehr frühen Phase der Umsetzung.

Bis Mitte dieses Jahres wird bilateral ein gemeinsamer Fahrplan entwickelt.

Die Möglichkeit der Aufnahme des Projektes in die Permanent Structured Cooperation sowie ein möglicher Antrag zur Aufnahme des Projektes in das Europäische Programm zur industriellen Entwicklung im Verteidigungsbereich kann derzeit noch nicht bewertet werden.

Quelle: https://dserver.bundestag.de/btd/19/022/1902217.pdf