Rede im Bundestag: Entwicklungsperspektive für den Südsudan statt Bundeswehr

Meine erste Rede im Bundestag, Thema Südsudan: 1,25 Millionen Menschen im Südsudan sind vom Hungertod betont. Anstatt diesen Hunger zu bekämpfen trägt die Europäische Union und die Bundesrepublik zu den Konflikten vor Ort bei und liefert Kleinwaffen und Munition an den jungen Staat. Als LINKE fordern wir eine langfristige Perspektive, die den Menschen in Südsudan Lebensmittel, und eine selbstbestimmte Zukunft bietet. Der Bundeswehreinsatz im Rahmen von UNMISS trägt dazu nicht bei.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=xm4hfpJGp0A